Heimat- und Geschichtsverein Nideggen e.V. von 1988





Archivarbeit von Heinrich Klein, Bergheim und Michael Peter Greven, Nideggen in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein Nideggen e.V.

Editionen von Pfarrer Andreas Pohl als Buch erhältlich

Pfarrer Andreas Pohl genoss in der weiten Umgebung einen besonderen fachlichen Ruf, wegen seiner geschichtlichen Forschungen. Es begab sich, dass der Bürgermeister Heinrich Fischer aus Berg vor Nideggen ihm eine schon viele Jahre alte Angelegenheit vortrug. Sie handelte von seinem Oheim dem Pfarrer Josef Fischer, welcher im 19. Jahrhundert die Aufzeichnungen von Kaiser Napoleon III. zum gallischen Krieg studierte. Hierbei sei diesem damals aufgefallen, dass Aduatuca nicht auf dem belgischen, sondern auf deutschem Boden und zwar in seiner Heimat zwischen Maas und Rhein bei Nideggen zu suchen ist.

Die Veröffentlichungen von Pfarrer Pohl sind als 2 Bände beim BoD Verlag erschienen und unter folgenden ISBN-Nummern erhältlich:
Aduatuka-Forschung ISBN 978-3-7347-7076-0
Heimatforschung, Artikelsammlung, Bezogenes, Rezensionen, Biografisches.
ISBN 978-3-7347-7164-4

Zum Zwecke der Aktualisierung von Archivbeständen wurde dieses Buch in einer limitierten Auflage herausgegeben. Es kann in verschiedenen örtlichen Archiven eingesehen werden. Stadtarchiv Düren, Stadtarchiv Euskirchen, Kreisarchiv Euskirchen, Heimat- und Geschichtsverein Nideggen. [ Onlinearchiv ]

Bei Interesse zu Bezug oder zur Einsicht nehmen sie bitte Kontakt zu Michael Greven auf:
michael.peter.greven |at| gmx.de. (ersetze |at| durch @)





Als weitere Buchveröffentlichung liegt eine neue Bestandsaufnahme zu Aduatuca in der Nordeifel von Michael Peter Greven vor.

Zur Lokalisierung des historischen Aduatuca
Caesars Winterlager in der Nordeifel, 3. Auflage

Lebten einst die Kimbern mit den Ambronen, Ambiorix mit den Eburonen, Odin mit den Asen und Siegfried mit den Nibelungen an den Flüssen Inde, Rur, Urft und Erft?

Die Eburonen-Fliehburg Aduatuca spielte in Cäsars „Gallischem Krieg“ eine sehr wichtige Rolle. Inzwischen wird die Lage des Lagers von verschiedenen Forschern in der Nordeifel vermutet. Barg Aduatuca den sogenannten Schatz der Kimbern, den Cäsar offensichtlich nicht fand, wohl aber Jahrhunderte nach ihm „Siegfried“? Wurde daraus der legendäre Nibelungenschatz? Books on Demand

Das Buch ist im BoD Verlag unter der ISBN 978-3-8482-0989-7 erschienen und kann über jede Buchhandlung bezogen werden.

Weiterführende Informationen finden sich auf der Autorenwebseite









© Copyright